Ausdruck der Website http://mpns.de
Gedruckte Seite: http://mpns.de/artikelanzeige-it-faq/ServicesPipeTimeout.html

Wie kann ich die Wartezeit auf den Start eines Dienstes unter Windows erhöhen

Wenn ein Dienst gestartet wird, übermittelt er an den Dienststeuerungs-Manager, wie lange er zum Starten braucht (das Zeitlimit für den Dienst). Wenn der Dienststeuerungs-Manager innerhalb dieses Zeitlimits keine Meldung "Dienst gestartet" von dem Dienst empfängt, beendet er den Prozess, in dem der Dienst ausgeführt wird. Dieses Zeitlimit beträgt normalerweise weniger als 30 Sekunden. Wenn Sie dieses Zeitlimit nicht festlegen, beendet der Dienststeuerungs-Manager den Prozess und den angehängten Debugger, während Sie versuchen, den Dienst zu debuggen. Gehen Sie folgendermaßen vor, um dieses Zeitlimit festzulegen:

  1. Suchen Sie im Registrierungs-Editor den folgenden Unterschlüssel, und klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf:
    HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control
  2. Zeigen Sie auf Neu, und klicken Sie auf DWORD-Wert. Sie können sehen, dass im rechten Fenster des Registrierungs-Editors Neuer Wert #1 (der Name eines neuen Registrierungseintrags) zur Bearbeitung ausgewählt ist.
  3. Geben Sie ServicesPipeTimeout ein, um Neuer Wert #1 zu ersetzen, und drücken Sie die [EINGABETASTE].
  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den in Schritt c erstellten Registrierungseintrag ServicesPipeTimeout, und klicken Sie auf Ändern. Das Dialogfeld DWORD-Wert bearbeiten wird angezeigt.
  5. Geben Sie im Textfeld Wert das Zeitlimit ein, und klicken Sie auf OK.

    Hinweis: Zeitlimit ist ein Platzhalter für den Zeitlimit-Wert (in Millisekunden), den Sie für den Dienst festlegen möchten. Wenn Sie zum Beispiel als Zeitlimit 24 Stunden (86.400.000 Millisekunden) festlegen möchten, geben Sie 86400000 ein.
  6. Starten Sie den Computer neu. Der Computer muss neu gestartet werden, damit der Dienststeuerungs-Manager diese Änderung übernimmt.

(© dieser Information: Microsoft-Knowledgebase-Artikel 824344)

Zuletzt aktualisiert am 20-04-2020 von Martin Pangert.

Zurück

Haftungsausschluss für FAQ- Artikel

Wir stellen die in dieser FAQ dargestellten Tips und Hinweise für jedermann öffentlich, unentgeltlich und ohne jegliche Gewährleistung zur Verfügung und weisen auf diesem Wege ausdrücklich darauf hin, das wir keinerlei Haftung für Schäden durch Anwendung dieser Informationen übernehmen! Die Anwendung der von uns über diese FAQ-Seiten angebotenen Hinweise obliegt der alleinigen Verantwortung der Nutzer dieser Information. Eine Inanspruchnahme unsererseits für Fehler kann ausschließlich bei vorsätzlicher Täuschung durch uns geschehen. Über den Vorsatz hinausgehende Sachmängelhaftung übernehmen wir dementsprechend in keiner Weise. Ebenso weisen wir darauf hin, das wir auch in keiner Weise Haftung für rechtliche Belange im Zusammenhang mit der Anwendung unserer Tips/Hinweise übernehmen. Hier ist der Anwender unserer Informationen selbst dafür verantwortlich, die rechtlichen Hintergründe zu klären und sich entsprechend Eigenverantwortlich zu verhalten.

Mit Anwendung der in unseren IT-FAQ- Artikeln bereitgestellten Informationen erklärt sich der jeweilige Nutzer direkt mit dieser Haftungseinschränkung bereit.

Weitere Artikel dieser FAQ

IT-Support der etwas anderen Art

Ich sage, was ich denke - egal, ob's andre stört;
hab' mit meiner Ehrlichkeit schon machen Mensch empört.

Für mich ist Reinheit wichtig, das man mich klar versteht.
Ich hasse es wenn ich bemerk', dass man mein Wort verdreht.

Ich muss natürlich sagen, es war nicht immer leicht,
denn mein oft so guter Rat hat kaum ein Hirn erreicht.

Doch eines könnt ihr mir glauben - ich bleib' so, wie ich bin!
Lügen, um beliebt zu sein, kommt mir nicht in den Sinn.

(Norbert van Tiggelen)

Druckdatum: 14-08-2022
Zuvor aufgerufene Seite: http://mpns.de
Bitte beachten Sie, das Inhalte dieses Ausdruckes Urheberrechtlich geschützt
sein können und somit unter Umständen in keiner Weise vervielfältigt werden dürfen!