Ausdruck der Website http://mpns.de
Gedruckte Seite: http://mpns.de/artikelanzeige-it-faq/anpassung-der-virtuellen-bluetooth-coms-unter-winxp.html

Anpassung der virtuellen BlueTooth-COMs unter WinXP

Unter Windows XP mit SP2 verwaltet der systemeigene Bluetoothstack die virtuellen Com-Ports automatisch. Das funktioniert soweit auch ganz gut.
Wenn neue BT-Geräte angeschlossen werden, werden die virtuellen Com-Ports von Windows automatisch den Geräten zugewiesen. Dies ist solange kein Problem, bis man ein oder mehrere Geräte angeschlossen hat und die Nummern der Com-Ports immer höher steigen oder gar andere Schnittstellenadressen belegen.
Ferner klönnte die Problematik bestehen, das man niedrigere Adressen für andere Zwecke benötigt, diese jedoch bereits durch die virtuellen BlueTooth-Ports belegt sind. In diesem Fall reicht ein reines weglöschen der BlueTooth-Ports nicht aus - nach Neu-Installation belegen diese nämlich wieder die ursprünglichen Adressen - auch, wenn diese bereits andersweitig vergeben wurden.
WinXP mit SP2 benutzt einen internen Zähler, um die Com-Ports zu verwalten. Diesen kann man zurücksetzen, indem man in der Registry unter dem Zweig
HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\COM Name Arbiter
den Inhalt des Wertes "ComDB" löscht.
Löscht man nun zuvor noch alle weiteren COM-Ports (z.B. auch allen verwaisten aber dennoch benötigten USB-2-Serial-Ports) und läßt Windows erst im Anschluss an deren Neu-Erkennung die virtuellen BlueTooth-Ports neu einrichten, so erhalten die BlueTooth-Schnittstellen auch Adressen, die in die bis dahin aufgebaute Struktur passen.

Zuletzt aktualisiert am 2020-04-20 von Martin Pangert.

Zurück

Haftungsausschluss für FAQ- Artikel

Wir stellen die in dieser FAQ dargestellten Tips und Hinweise für jedermann öffentlich, unentgeltlich und ohne jegliche Gewährleistung zur Verfügung und weisen auf diesem Wege ausdrücklich darauf hin, das wir keinerlei Haftung für Schäden durch Anwendung dieser Informationen übernehmen! Die Anwendung der von uns über diese FAQ-Seiten angebotenen Hinweise obliegt der alleinigen Verantwortung der Nutzer dieser Information. Eine Inanspruchnahme unsererseits für Fehler kann ausschließlich bei vorsätzlicher Täuschung durch uns geschehen. Über den Vorsatz hinausgehende Sachmängelhaftung übernehmen wir dementsprechend in keiner Weise. Ebenso weisen wir darauf hin, das wir auch in keiner Weise Haftung für rechtliche Belange im Zusammenhang mit der Anwendung unserer Tips/Hinweise übernehmen. Hier ist der Anwender unserer Informationen selbst dafür verantwortlich, die rechtlichen Hintergründe zu klären und sich entsprechend Eigenverantwortlich zu verhalten.

Mit Anwendung der in unseren IT-FAQ- Artikeln bereitgestellten Informationen erklärt sich der jeweilige Nutzer direkt mit dieser Haftungseinschränkung bereit.

Weitere Artikel dieser FAQ

IT-Support der etwas anderen Art

Demokrit (ca. 459 - 370 v.Chr.)

Die Wahrheit und die Lüge treffen sich unterwegs. Die Lüge sagt: „Heute ist ein wunderbarer Tag!" Die Wahrheit blickt zum Himmel und seufzt, denn der Tag war wirklich schön.

Sie kommen zu einem Brunnen. Die Lüge sagt: „Das Wasser ist sehr schön, lass uns zusammen baden!" Die Wahrheit prüft das Wasser und stimmt zu.

Sie ziehen sich aus und beginnen zu baden. Plötzlich steigt die Lüge aus dem Wasser, zieht die Kleider der Wahrheit an und rennt weg. Die Wahrheit steigt aus dem Brunnen und sucht die Lüge, um ihre Kleidung zurückzubekommen.

Die Welt, die die Wahrheit nackt sieht, wendet ihren Blick mit Verachtung und Wut ab. Die arme Wahrheit kehrt schamvoll zum Brunnen zurück und verschwindet für immer. Seither reist die Lüge um die Welt - verkleidet als Wahrheit - und befriedigt die Bedürfnisse der Gesellschaft.

Denn die Welt hat auf keinen Fall den Wunsch,
der nackten Wahrheit zu begegnen.

Das Motiv entstammt der Übersetzung eines Aphorismus des Philosophen Demokrit: „Von der Wahrheit wissen wir nichts, denn die Wahrheit steckt tief im Brunnen" (wörtlich: „In Wahrheit wissen wir nichts, denn die Wahrheit liegt in unerreichlicher Tiefe").

"Die Wahrheit kommt aus dem Brunnen" (Jean-Léon Gérôme, 1896)
"Die Wahrheit kommt aus dem Brunnen" (Jean-Léon Gérôme, 1896)

Druckdatum: 2024-07-14
Zuvor aufgerufene Seite: http://mpns.de
Bitte beachten Sie, das Inhalte dieses Ausdruckes Urheberrechtlich geschützt
sein können und somit unter Umständen in keiner Weise vervielfältigt werden dürfen!